Shift 2022

Die Konferenz zur Digitalen Ethik
vom 7. April 2022 – «online edition»
#shift2022

Shift 2022 – online

Die Shift ist eine exklusive Plattform zur Digitalen Ethik. Was begeistert uns bei neuartigen Angeboten, die dank Big Data, Künstlicher Intelligenz & Co. möglich sind? Was akzeptieren Kundinnen und Kunden sowie die Gesellschaft, was nicht? Und wo sind Grenzen nötig? Diese Fragen stehen im Zentrum der Shift. Es geht um aktuelle Kundenerwartungen sowie Akzeptanz und Vertrauen im digitalen Raum. Die Konferenz bietet:

  • Eine einzigartige Vernetzungsmöglichkeit für Fachpersonen und Interessierte rund um Digitale Ethik.
  • Eine exklusive Plattform für den Austausch zu aktuellen Themen, Projekten und Trends.
  • Wertvolle Lösungsansätze, die von den Teilnehmenden in die Praxis übernommen werden können.

«Ein Megatrend, der die nächsten Jahre bestimmen wird, ist die Bedeutung von Ethik und Vertrauen in technologische Innovationen.» Deloitte Report Tech Trends 2020

Die Shift hat am 7. April 2022 – bereits zum zweiten Mal als «online edition» – stattgefunden. Die Vorteile:

  • ab 13 Uhr bequem von zu Hause aus (statt 1 Tag in Zürich)
  • grössere Auswahl an Breakout Sessions (9 statt 4)
  • zusätzliche Möglichkeiten beim Networking
  • stärkerer Austausch innerhalb der DACH-Region
  • Konzentration auf praktische Insights

Erkenntnisse aus der Konferenz 2022: Artikel der HWZ
Download: Shift 2022 Programm

Programm

Die Teilnehmenden erwartet ein reichhaltiges und kurzweiliges Programm. Aus der Praxis – für die Praxis.

Inhalt

Einblicke in Best Practices / Erfahrungsaustausch

  • Quantifizierung von Fairness für KI-Systeme – vertrauensbildend oder irreführend?
    (Sophia Ding und Belinda Müller, AWK Group)
  • Unsere KI-Ethik-Reise von der Wissenschaft zur Wirtschaft
    (Emma Lejal Glaude und Andreea Hossmann, Swisscom)
  • Das Impact Assessment Tool für den Einsatz von KI in der Verwaltung im Live-Test
    (Anna Mätzener, AlgorithmWatch Schweiz)
  • Kundenerwartungen und -verhalten im Einwilligungsmanagement
    (Matthias Brändle, Die Mobiliar, und Alain Kamm, Sanitas)
  • So helfen Labels der Digital Responsibility
    (Christoph Bräunlich, Swiss Insights, und Sarah Gädig, Swiss Digital Initiative)
  • Einblick in die Operationalisierung der Daten- und Algorithmenethik bei Merck
    (Sarah J. Becker, idigiT, und Jean Enno Charton, Merck Gruppe)

Aktuelle Entwicklungen

  • Algorithmen in Polizeiarbeit und Strafrechtspflege: Wie weit sind wir in der Schweiz?
    (Monika Simmler, Universität St. Gallen)
  • Die Bedeutung von Vertrauen und Ethik bei Conversational User Interfaces 
    (Markus Maurer, VUI.agency)
  • Chancen und Grenzen von synthetischen Medien im öffentlich-rechtlichen Rundfunk
    (Alexander Nieschwietz und Christina Schamp, WDR Innovation Hub)

Es sind total 9 Breakout Sessions, bestehend aus einer Präsentation mit Diskussion / Erfahrungsaustausch.

Ablauf

  • 13.00 - 13.10

  • Begrüssung und Einführung

    Patrizia Laeri, Wirtschaftsjournalistin und CEO elleXX
    Cornelia Diethelm, Gründerin Center for Digital Responsibility

  • 13.10 - 14.00

  • Data Sharing - Chance und Herausforderung für Innovation in der KI

    Katharina Zweig, Informatikprofessorin und Leiterin Algorithm Accountability Lab an der Technischen Universität Kaiserslautern

  • 14.10 - 15.00

  • Breakout Sessions I

    ▹ A1 Unsere KI-Ethik-Reise von der Wissenschaft zur Wirtschaft
    ▹ B1 Algorithmen in Polizeiarbeit und Strafrechtspflege: Wie weit sind wir in der Schweiz?
    ▹ C1 So helfen Labels der Digital Responsibility

  • 15.00 - 15.30

  • Networking Lounge / Pause

  • 15.30 - 16.20

  • Breakout Sessions II

    ▹ A2 Quantifizierung von Fairness für KI-Systeme – vertrauensbildend oder irreführend?
    ▹ B2 Die Bedeutung von Vertrauen und Ethik bei Conversational User Interfaces
    ▹ C2 Kundenerwartungen und -verhalten im Einwilligungsmanagement

  • 16.30 - 17.20

  • Breakout Sessions III

    ▹ A3 Das Impact Assessment Tool für den Einsatz von KI in der Verwaltung im Live-Test
    ▹ B3 Chancen und Grenzen von synthetischen Medien im öffentlich-rechtlichen Rundfunk
    ▹ C3 Einblick in die Operationalisierung der Daten- und Algorithmenethik bei Merck

  • 17.30 - 18.00

  • Abschluss und Speed Networking

  • ab 17.40

  • Networking Lounge / open end

Abonnieren Sie sich den Newsletter des Centre for Digital Responsibility:

Tickets

Ihr direkter Nutzen: Einzigartiger Austausch mit Praktikerinnen und Praktikern – spannende Einblicke in aktuelle und laufende Projekte – attraktive Networking-Möglichkeiten inkl. Liste der Teilnehmenden – Studie zur Digitalen Ethik in Schweizer Unternehmen (nach der Konferenz) – Zugang zu allen Präsentationen (nach der Konferenz). Kurz: Eine lohnenswerte Investition! 🚀
Shift 2022 Programm (PDF)

Wer über einen Gutschein-Code von einem Sponsor verfügt, konnte diesen beim Check-out während des Bestellprozesses einlösen.

Early-Bird-Ticket

mit CHF 100 Frühbucherrabatt
CHF 99
  • statt CHF 199
  • Angebot gültig bis 28. Februar 2022
beendet

Comfort-Ticket

mit CHF 50 Frühbucherrabatt
CHF 149
  • statt CHF 199
  • Angebot gültig bis 27. März 2022
Beendet

Standard-Ticket

 
CHF 199
  •  
  • Angebot gültig ab 28. März 2022
Beendet

Partner

Folgende Partner unterstützen die Shift 2022:

Sponsoren

Postfinance

Als digitales Unternehmen ist es für PostFinance klar, dass ihre smarten digitalen Lösungen für alle zugänglich sind. Seit mehr als einem Jahrzehnt sind die Internetseiten von PostFinance deshalb barrierefrei und haben bereits zum fünften Mal das Zertifikat der Stiftung «Zugang für alle» erhalten. Dies ist ein Beispiel, wie PostFinance das Thema Digital Ethics als wesentlichen Teil der ganzheitlichen Corporate Responsibility Aktivitäten umsetzt. www.postfinance.ch

Swisscom

Die Digitalisierung verändert in rasantem Tempo Gesellschaft und Wirtschaft. Charakteristisch sind die zunehmende Vernetzung, das starke Datenwachstum, neue Kundenbedürfnisse, die steigende Bedeutung von Software, Sicherheit und Datenschutz sowie der technologische Fortschritt in Richtung Internet der Dinge und künstliche Intelligenz. Das Ziel von Swisscom ist dafür zu sorgen, dass das Unternehmen und die Schweiz diese Chancen optimal ausschöpfen und die Herausforderungen erfolgreich meistern. www.swisscom.ch

Die Mobiliar

Mit den Werten «Menschlich, Verantwortungsvoll, Entschlossen» stellt die Mobiliar als genossenschaftlich verankertes Unternehmen den Mensch und seine Bedürfnisse ins Zentrum - dies gilt auch in einer zunehmend digitalisierten Welt mit steigenden Kundenerwartungen. Das Vertrauen unserer Kunden ist uns ein besonderes Anliegen. Zum Beispiel hat die Mobiliar ethische Prinzipien für den Umgang mit Daten & Künstlicher Intelligenz festgelegt. Wir leben unsere Werte digital - persönlich. www.mobiliar.ch

AWK Group

AWK ist mit über 400 Mitarbeitenden eines der grössten unabhängigen in­ter­na­tio­na­len Be­ra­tungs­un­ter­neh­men für Stra­te­gie­ent­wick­lung und Di­gi­ta­li­sie­rung. Mit ihren Dienstleistungen im Bereich Trustworthy AI und Responsible Tech stellt sie sicher, dass ihre Kund:innen vertrauenswürdige und ethische AI-Services bereitstellen und fördert somit das Vertrauen der Konsument:innen und Büger;innen in AI-Services. www.awk.ch

Netzwerkpartner

Swico

Swico ist der Wirtschaftsverband der ICT- und Online-Branche und vertritt die Interessen etablierter Unternehmen und Start-ups.

Hochschule für Wirtschaft

Die HWZ bietet praxisbezogene Aus- und Weiterbildungen an, zum Beispiel das CAS Digital Ethics und das MAS Digital Business.

öbu

öbu ist der Verband für nachhaltiges Wirtschaften in der Schweiz. Mitglied sind rund 350 Unternehmen und Organisationen.

satw

Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (satw) ist ein Expertennetzwerk im Bereich Technikwissenschaften.

staatslabor

Das staatslabor unterstützt Staat und Öffentlichkeit dabei, wirksame Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln.

Medienpartner

Umsetzungspartner

Organisation

Logo CDR

Centre for Digital Responsibility

Das Centre for Digital Responsibility (CDR) ist der Think Tank für Digitale Ethik. Er gestaltet den digitalen Transformationsprozess an der Schnittstelle von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft aktiv mit. Dabei liegt der Fokus auf der Unterstützung von Unternehmen und Organisationen in der DACH-Region. Zu den Angeboten gehören beispielsweise ein Trendradar zu Digitaler Ethik, Weiterbildungen, Anlässe sowie Referate, Beratung und Projekte. www.digitalresponsibility.ch

Abonnieren Sie sich den Newsletter des Centre for Digital Responsibility:

Das Buch zur Konferenz

Buchcover

Künstliche Intelligenz und Algorithmen erleichtern in Form von Navis, Rechtschreibprogrammen, Suchergänzungen oder Kaufempfehlungen schon lange unseren Alltag. Aber sie hinterlassen oft auch ein mulmiges Gefühl, weil wir nicht so recht verstehen, was da passiert. Katharina Zweig, IT-Expertin für Sozioinformatik und vielfach ausgezeichnete Informatikprofessorin, erklärt mit Witz und anhand einfacher Beispiele und Illustrationen, was Algorithmen eigentlich genau sind, wie sie funktionieren, welche völlig harmlos sind und welche uns tatsächlich Sorgen bereiten sollten. Damit wir wissen, worauf wir achten müssen, wo wir uns einmischen und Politik und Wirtschaft genauer auf die Finger schauen müssen, wenn wir diese Technik in menschlicher Hand behalten, ihre positiven Eigenschaften nutzen und die negativen kontrollieren wollen.

Katharina Zweig ist Informatikprofessorin und leitet das Algorithm Accountability Lab an der TU Kaiserslautern. Sie hat mehrere Bücher geschrieben, ist Mitbegründerin von AlgorithmWatch, wurde als Sachverständige in die deutsche Enquete-Kommission berufen und gründete 2020 zusammen mit Karen Joisten das Center for Ethics and the Digital Society an der TU Kaiserslautern. Katharina Zweig wird die Shift 2022 mit ihrer Keynote eröffnen. 

Impressum

Centre for Digital Responsibility (CDR)
Shifting Society AG
Berggasse 14
CH-5742 Kölliken

Mail: [email protected]
Website: www.digitalresponsibility.ch

Die Shifting Society AG ist eingetragen im Handelsregister des Kantons Aargau (UID CHE-377.771.909) und unterliegt der schweizerischen Mehrwertsteuer (CHE-CHE-377.771.909 MWST). Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin ist Cornelia Diethelm. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.