Trendradar

Fokusthema

Datenkompetenz: Ein Must-Have für Unternehmen und Mitarbeitende

Bild: Lukas Blazek / Unsplash

Immer mehr Mitarbeitende nutzen Daten oder sie setzen Tools ein mit eingebetteten Analysefunktionen, denn die Wettbewerbsfähigkeit verlangt eine stärkere Datenorientierung. Damit verbunden ist ein Kulturwandel, hin zu einer datenbasierten Organisation. Damit dieser Wandel gelingt, investieren immer mehr Unternehmen in die Datenkompetenz ihrer Mitarbeitenden. Mitarbeitende müssen verstehen, woher die Daten stammen, was Datenqualität bedeutet und wie eine effektive Abfrage formuliert werden muss. Wichtig ist auch das analytische Denken, im Idealfall ergänzt um Grundkenntnisse über Modelle und Algorithmen. Datenorientierte Unternehmen benötigen Mitarbeitende, die den gesamten Datenlebenszyklus verstehen und wissen, wie Daten verantwortungsvoll genutzt werden können, um bessere Entscheidungen zu treffen. Deshalb wird es immer weniger Stellen geben, für die keine Datenkompetenz erforderlich ist. -> Nur wer in die Datenkompetenzen investiert, bleibt wettbewerbsfähig.